Durch Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von cookies für Analyse und personalisierte Inhalte.

Perfion Blog

5 Möglichkeiten, SEO zur Optimierung Ihrer Online-Produkte zu nutzen

5 ways to use SEO to optimize your online productsNeben der Optimierung Ihrer Produktlisten müssen Sie ersteinmal dafür sorgen, dass Ihre Kunden Sie überhaupt finden. Durch die Anwendung der Grundsätze einer effizienten Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization – SEO) erreichen Sie, dass Ihre Produktangebote schnell und einfach von Ihrer Zielgruppe gefunden werden. Dieser Artikel erklärt einige der wichtigsten Maßnahmen für effiziente Produkt-SEO. So erzielen Sie mehr Verkehr auf Ihren Internetseiten und machen Besucher zu Kunden. 

1. Erfassen Sie Eine gute Produktbeschreibung

Angesichts der Fülle ähnlicher Produkte gilt es vor allem, sich herauszuheben. Gute Beschreibungen der von Ihnen angebotenen Produkte verhelfen nicht nur Ihren potenziellen Kunden zu einer informierten Entscheidung, sondern können bei richtiger Gestaltung auch die Suchmaschinen dazu bringen, mehr Verkehr auf Ihre Seiten zu leiten. Fügen Sie Schlüsselbegriffe für Ihre Produkte ein und vermeiden Sie auf jeden Fall duplizierten Content.

2. Nennen Sie den Produktnamen im Titel

Denken Sie daran, wie Ihre potenziellen Kunden nach Ihrem Produkt suchen werden und welche Suchbegriffe sie dabei verwenden. Wenn Ihr Produkt von einer bekannten Marke hergestellt wird, geben Sie diesen Markennamen immer an führender Stelle im Titel an. Bei einem eher generischen Produkt sollte der Titel eine möglichst treffende Beschreibung enthalten. Vielleicht suchen einige Ihrer Kunden mit einer Artikelnummer nach Ihrem Produkt – dann sollte auch diese angegeben werden.

3. Fügen Sie Bilder und Videos hinzu

Falls Sie sich nicht bereits zuvor umfassend informiert haben, würden Sie wohl kaum in einem Laden ein Produkt aufgrund des Namens oder der Beschreibung kaufen. Sie würden sich das Produkt zunächst anschauen wollen. Dies gilt auch für Ihre Webshop-Produkte und hier kann es sich auszahlen, in professionelle Fotos zu investieren. Noch besser: Eine ausführliche Produktvorführung in einem Video. Eine Serie hochauflösender Bilder, die Ihr Produkt von allen Seiten zeigen, kann Ihre Conversion-Rate erheblich steigern.

4. Fügen Sie Online-Bewertungen hinzu

Nichts verkauft Produkte besser als Online-Besprechungen. Tatsächlich ergab eine Studie von eMarketer, dass über 70 Prozent der Verbraucher sich erst Online-Besprechungen ansehen, bevor sie ein Produkt kaufen. Natürlich müssen Sie dafür sorgen, dass Ihre Produkte halten, was Sie versprechen und rechtzeitig geliefert werden, damit Sie gute Besprechungen erhalten. Wenn aber Qualität und Versand stimmen, sollten die Fünf-Sterne-Bewertungen nicht lange auf sich warten lassen.

5. ERgänzen Sie Social-Media-Buttons bei jedem Produkt

Indem Sie das Teilen Ihrer Produkte auf Social Media fördern, senden Sie zugleich Signale an Suchmaschinen, wie beliebt Ihre Produkte sind. Jedes Mal, wenn Ihre Produkte auf Social Media geteilt werden, wirkt dies wie eine positive Stimme für Ihr Produkt und sorgt dafür, dass Ihre Produkte bei den Suchergebnissen ein höheres Ranking erhalten. Sie werden verschiedene Strategien für Social Media ausprobieren müssen. Ein guter Ausgangspunkt ist es aber jedenfalls, Buttons für Facebook, Google+, Twitter und Pinterest bei jeder Produktbeschreibung zu platzieren, damit sie leicht mit einem Klick geteilt werden kann.

Abschließende Gedanken

Ihre Produkte verdienen so viel Aufmerksamkeit wie nur möglich. Sie jedoch einzeln zu optimieren und dann auch bei allen künftigen Produkten alle Details zu berücksichtigen, kann das Vorhaben der SEO zu einem administrativen Alptraum machen. Haben Sie Hunderte oder gar Tausende von Produkten, für die Optimierungen gemacht werden und während der gesamten Lebenszeit der Produkte aktualisiert werden müssen? Mit einem Produktinformationsmanagement-System (PIM) bewältigen Sie eine solch riesige Aufgabe leichter und sorgen dafür, dass sich die Optimierungsbemühungen schnell auszahlen.

"Bereit für den B2B-Onlinehandel mit PIM"
 
Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie ein PIM-System Ihnen zu mehr Online-Erfolg verhelfen kann?
 
Dann schauen Sie doch mal in unser Whitepaper: "Bereit für den B2B-Onlinehandel".
 
Leitfaden downloaden

Mehr aus dem Perfion Blog

Holen Sie sich unsere besten Tipps und Tricks zum Produktinformationsmanagement.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Holen Sie sich unsere besten Tipps und Tricks zum Produktinformationsmanagement.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.