Durch Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von cookies für Analyse und personalisierte Inhalte.

Perfion Blog

Amazon oder Google Shopping: Was ist für Ihr Business besser geeignet?

 

GoogleShoppingvsAmazon 700P

In der digitalen Welt von heute wissen Einzelhändler, dass es für ihren Erfolg unerlässlich ist, ihre Produkte online zu verkaufen. Die Entscheidung, wie die Produkte online verkauft werden sollen, kann schwer fallen. Amazon und Google Shopping sind zwei Riesen im E-Commerce. Aber es ist einfach, sich für einen der beiden zu entscheiden, wenn Sie wissen, wer Ihnen auf Grundlage Ihrer Ziele die besten Erträge einbringen wird.

Alles über Google Shopping


Google Shopping gibt es schon seit mehreren Jahren. Google hat jedoch neue Funktionen implementiert, durch die Google Shopping jetzt in einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit Amazon steht.

Wie Google Shopping funktioniert:
Einzelhändler nutzen Google Ads, das Pay-per-Click-Produkt von Google, um Anzeigen für ihre Produkte in der Google Suchmaschine anzeigen zu lassen. Anders als bei herkömmlichen Suchanzeigen hat Google diese Anzeigen speziell für Einzelhändler entwickelt. Online-Käufer sehen hier Produktbilder, Preise und weitere Informationen. Darüber hinaus können Einzelhändler über das Google Merchant Center Informationen zu Massenprodukten auf Google Shopping hochladen.

Wenn ein Käufer auf die Anzeige klickt, bezahlt der Einzelhändler eine Gebühr, und der Käufer wird auf die Produktseite der Website des Verkäufers weitergeleitet. Wenn der Käufer das Produkt kauft, bearbeitet und versendet der Einzelhändler die Bestellung und behält den Gewinn.

Wann empfiehlt sich Google Shopping?
Google Shopping ist möglicherweise die beste Alternative für Sie, wenn die folgenden Vorteile und Anforderungen zu Ihren Zielen und Voraussetzungen passen:

  • Sie haben eine bestehende E-Commerce-Website. Da Käufer auf Ihre Website weitergeleitet werden, benötigen Sie eine gut designte Website, die regelmäßig aktualisiert wird.

  • Sie möchten die Gebühren minimieren. Google verlangt keine wiederkehrenden Kosten und keine Provision (Amazon verlangt zusätzlich zu den Kosten für die Klicks und zur Provision eine Registrierungsgebühr).

  • Die Wiedererkennung der Marke spielt eine übergeordnete Rolle für Sie. Da Käufer auf Ihrer Website landen, können Sie Ihre Marke mehr stärken als auf Amazon, wo der ganze Kauf direkt auf Amazon abläuft.

  • Sie möchten Ihre Online-Präsenz ausweiten. Auch wenn Sie auf Amazon präsent sind, möchten Sie sich vielleicht mit Google Shopping breiter aufstellen.

Alles über Amazon

Der größte Unterschied zwischen Google Shopping und Amazon besteht darin, wie die Transaktion abläuft. Amazon ist eine eigenständige Shopping-Plattform und alle Verkäufe laufen direkt über Amazon.

Wie Amazon funktioniert:

Amazon bietet zwei Arten von Benutzerkonten: Ein „Basiskonto“ für Einzelanbieter und ein „professionelles Anbieterkonto“.

Einzelhändler können auf Amazon als Einzelanbieter verkaufen. Dazu ist keine Registrierungsgebühr erforderlich, die Gebühr pro Verkaufsabschluss beträgt 0,99 € und die Provision liegt bei 6-20 Prozent des Verkaufspreises. Einzelanbieter können jedoch pro Monat nur maximal 40 Produkte verkaufen. Sie haben keinen Zugang zum automatischen Upload von Lagerbeständen, keinen Zugriff auf Bestellberichte und keine obere Platzierung auf den Seiten mit Produkteinzelheiten.

Professionelle Anbieter zahlen eine monatliche Grundgebühr von 39,99 €, keine Verkaufsabschlussgebühren und die gleichen 6-20 Prozent Provision. Sie können Großmengen von Produkten hochladen und haben auch Zugriff auf andere Massenabsatzfunktionen.

Wann empfiehlt sich Amazon?

Amazon ist möglicherweise die beste Alternative für Sie, wenn die folgenden Vorteile und Anforderungen zu Ihren Zielen und Voraussetzungen passen.

  • Sie haben keine eigene gut etablierte Website. Amazon ist perfekt für Unternehmen, die nicht planen, eine gehobene E-Commerce-Website zu entwickeln. Dies ist insbesondere attraktiv, wenn die Kosten für Webdesign und Wartung langfristig gesehen höher sind als die Kosten für den Verkauf über Amazon.

  • Die Präsentation bei treuen Amazon-Kunden bringt Vorteile, die Sie nutzen möchten. 55 Prozent der Käufer beginnen ihre Produktsuche auf Amazon und sind der Plattform treu.

  • Sie möchten den Wettbewerb einer Google Suche vermeiden. Amazon liegt bei der Verwaltung von Pay-per-Click-Vorgängen noch weit hinter Google. Die Suchergebnisse auf Amazon sind daher meist weniger konkurrenzfähig.

  • Sie möchten den Versand nicht selbst abwickeln. Einige Unternehmen finden, dass der Versand durch Amazon ihre Kosten senkt. Dieser Service umfasst die Verpackung von Produkten und ihren Versand an ein Amazon Fulfillment Center. Amazon holt die Kundenbestellungen ab, verpackt sie und verschickt sie gemeinsam mit den Tracking-Daten an den Kunden. Amazon koordiniert außerdem Anfragen, Erstattungen und Rücksendungen.

Wenn Sie sich für Amazon, Google Shopping oder für beide entschieden haben, sind Sie startklar.

Laden Sie unser Whitepaper herunter

Jetzt bereit machen für Amazon Skandinavien

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie auf Amazon erfolgreich werden?

Laden Sie unser Whitepaper „Jetzt bereit machen für Amazon Skandinavien“ herunter.

Download Whitepaper 

Mehr aus dem Perfion Blog

Holen Sie sich unsere besten Tipps und Tricks zum Produktinformationsmanagement.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Holen Sie sich unsere besten Tipps und Tricks zum Produktinformationsmanagement.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.