Durch Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von cookies für Analyse und personalisierte Inhalte.

Perfion Blog

Die drei wichtigsten Probleme, die ein PIM-System für den Produktmanager löst

DIE DREI WICHTIGSTEN PROBLEME, DIE EIN PIM-SYSTEM FÜR DEN PRODUKTMANAGER LÖST

Für Produktmanager haben Produktinformations-Managementsysteme („PIM“) das Potential, eine Vielzahl von drängenden Problemen für ein Unternehmen anzugehen.

Neben der Skalierbarkeit des manuellen Produktinformationsmanagements erhöhen diese Systeme auch die Effektivität, rationalisieren Abläufe und helfen Ihnen dabei, die Verwaltung von Produktdaten effizienter zu gestalten. Dies wiederum erhöht die Genauigkeit und hilft, Datenlücken zu schließen und Aufgaben schnell und funktional zu wiederholen.

Hier sind die drei wichtigsten Probleme, die ein gutes PIM-System für Sie als Produktmanager lösen könnte:

1. Schwierigkeiten bei der Skalierung manueller Produktinformationen

Ohne ein gutes PIM-System ist es schwierig oder gar unmöglich, die manuelle Verwaltung von system- und bereichsübergreifenden Produktinformationen im Unternehmen zu skalieren.

Mit dem besten PIM-System wird die Skalierbarkeit jedoch einfach und die Vermeidung von Fehlern und Problemen viel leichter. So können Sie Ihre E-Commerce-Produktdaten in der Wachstumsphase eines Unternehmens verwalten und gleichzeitig sicherstellen, dass Sie Ihre Abläufe über alle Facetten hinweg optimieren.

2. Ineffizienzen des Lebenszyklus

Der Produktlebenszyklus wird heute in der Regel immer kürzer, weil neue Produkte immer schneller auf den Markt kommen müssen. Je kürzer der Produktlebenszyklus, desto wichtiger wird ein effektives Produktinformationsmanagement.

Mit einem PIM-System für E-Commerce-Unternehmen ist ein effektives Produktinformationsmanagement einfach. Da PIM-Systeme E-Commerce-Produktdaten nahtlos und effizient verwalten, reduzieren sie den manuellen Aufwand für Produktmanager erheblich und helfen bei der Gewährleistung von Genauigkeit und Effizienz. Außerdem verringern sie den Zeitaufwand für das manuelle Kopieren und Einfügen von Informationen aus der Tabelle in eine andere Tabelle und minimieren die Anforderung, dass Sie Ihre eigene Sammlung von Produktdaten überwachen müssen.

3. Schwierigkeiten beim Austausch von Produktinformationen

Moderne Produktmanager müssen heute mit einer großen Auswahl an Lieferanten, Partnern und anderen Anbietern Informationen austauschen. Wenn dieser Informationsaustausch nicht durch ein schlankes System unterstützt wird, entwickelt er sich zu einem großen manuellen Arbeitsaufwand.

PIM-Systeme machen es einfach, Produktdaten in Dynamics NAV, Dynamics AX, Dynamics 365 und anderen ERP-Systemen zu verwalten, E-Commerce-Produktdaten zu verteilen und auszutauschen sowie den Produktdatenaustausch beim Multi-Channel-Marketing zu erleichtern. Wenn Sie die Schwierigkeiten im Zusammenhang mit der gemeinsamen Nutzung von Produktdaten überwunden haben, werden Sie feststellen, dass es viel einfacher ist, die gemeinsame Nutzung zu vereinfachen und eine einwandfreie Übertragung der Informationen sicherzustellen.

Argumente für die Investition in ein PIM-System

Heutzutage haben Produktmanager auch so mehr als genug zu tun, als dass sie sich auch noch um den manuellen Austausch von Informationen kümmern oder sich Gedanken darüber machen sollten, wie man Daten effektiv und ohne die richtigen Werkzeuge verwalten kann.

Nach der Investition in ein PIM-System könnten die Tage des Ausschneidens und Einfügens von Informationen in verschiedene Tabellen, der manuellen Aktualisierung von Bestandseinheiten und der standortübergreifenden Korrektur von Produktdaten vorüber sein. Da PIM-Systeme so konzipiert sind, dass sie sich in bestehende Systeme integrieren lassen, beispielsweise E-Commerce-Plattformen, Produktdaten-Plug-Ins und Marketing-Plattformen, können sie darüber hinaus den Produktmanagern helfen, effizienter zu arbeiten, ohne dass sie die Grundlage ihres Betriebs neu strukturieren müssen.

Moderne PIM-Systeme helfen Projektmanagern durch die Kombination von Technik und intelligentem Design, ohne zusätzlichen Aufwand besser zu arbeiten. Eingebaute Automatisierung und intuitive Prozesse reduzieren Fehler und sorgen für Genauigkeit, während effiziente Werkzeuge den manuellen Aufwand verringern und die Arbeit des Projektmanagers einfacher und effizienter machen als je zuvor.

LADEN SIE EINEN LEITFADEN FÜR DIE WAHL DES PIM-SYSTEMS HERUNTER

Whitepaper: 5 wichtige Fragen, die Sie beantworten sollten, bevor Sie sich für Ihr PIM-System entscheiden

Sie stehen vor den Herausforderungen des Produktmanagers, aber welches PIM-System passt am besten zu Ihrem Unternehmen?

In unserem kostenlosen Whitepaper „5 wichtige Fragen, die Sie beantworten sollten, bevor Sie PIM wählen” werden Sie von uns durch den Entscheidungsfindungsprozess geleitet. 

DOWNLOAD WHITEPAPER » 

Mehr aus dem Perfion Blog

Holen Sie sich unsere besten Tipps und Tricks zum Produktinformationsmanagement.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Holen Sie sich unsere besten Tipps und Tricks zum Produktinformationsmanagement.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.